Zwetschgenknödel

Zutaten

Für 4 Personen nehmen Sie: 750 g mehlige Kartoffeln, in der Schale gekocht, 30 g Butter, Meersalz, 3 Eigelb, ca. 100 g ausgesiebtes Vollkornmehl (Weizen oder Dinkel), ca. 400 g Zwetschgen, Salzwasser zum Kochen, 100 g Butter, ca. 100 g Semmelbrösel (Paniermehl), Rohrohrzucker, Zimt (nach Belieben).

Zubereitung

Und so wird’s gemacht: Die glatt gerührte Butter mit den geschälten und fein geriebenen Kartoffeln, Eigelb, Salz und, je nach Beschaffenheit der Kartoffeln, mit so viel Mehl vermischen, dass der Teig nicht klebt und sich 1 cm dick auswellen lässt. Davon 10 cm große Quadrate abtrennen.

Die Zwetschgen mit einem Tuch abreiben, entsteinen, dafür etwa einen halben Teelöffel voll Rohrohrzucker in die Früchte geben. Jeweils eine Zwetschge in ein Teigquadrat einwickeln und zu einem Klößchen formen; nicht zu viel drücken, aber gut verschließen, damit die Knödel zwar locker bleiben, aber nicht aufbrechen.

Im sprudelnden, leicht gesalzenen Wasser 10 Minuten kochen und mit dem Schaumlöffel sorgsam herausnehmen.

In einer Kasserolle die Butter, Semmelbrösel und den Rohrohrzucker leicht anrösten, eventuell etwas Zimt zufügen, die abgetropften Knödel darin wälzen, auf einer erwärmten Platte anrichten, und heiß zu Tisch bringen.

zurück

Rezeptsuche:

Aus dem Ofen

Aus dem Ofen

Fleisch & Fisch

Fleisch & Fisch

Gemüsegerichte

Gemüsegerichte

Kuchen & Desserts

Kuchen & Desserts

Salate & Frischkost

Salate & Frischkost

Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe